cikago bude archiv
Stadtplanung

So ein langweiliges Wort – Stadtplanung. Aber Stadtplanung beeinflusst unser Leben und wir können Stadtplanung beeinflussen, jedenfalls ein wenig, zum Beispiel durch Radfahren anstelle des Besitzes und der Nutzung eines Autos.
Jahrzehnte wurde die Stadt am Menschen vorbei geplant, höher, weiter schneller. Autobahnen, dreispurige Verkehrsachsen, Hochhäuser, Wolkenkratzer, Mammutprojekte. Der menschliche Aktionsradius und das gesellschaftliche Leben im Raum blieben auf der Strecke. Noch sind wir in Berlin nicht so postmodern, wie manche uns gerne sehen möchten, Projekte wie der Weiterbau der Autobahn A100, der geplante Umbau um den Alex mit seinen fast einem Dutzend Hochhäusern oder so alltägliches wie die Grüne Welle für Autofahrer sind teuer und/oder antiquert.

Lest dieses gute Interview mit dem Dänischen „Star“-Städteplaner Jan Gehl:
„Die Menschen in Bewegung setzen“ in brand eins 12/2014.

„Die erste ist eine mittlerweile vielfach belegte Erkenntnis: Erst formen wir unsere Städte, dann formen sie uns. Zweitens: Mehr und breitere Straßen führen zwangsläufig zu mehr Autoverkehr in der Stadt. Weniger Straßen und weniger Parkplätze hingegen schaffen Platz für Radfahrer, Fußgänger, Cafés und Plätze, kurz: das Leben. Darum sollten Sie sich kümmern.“

„Wahrscheinlich müssen wir unsere Innenstädte ganz neu denken. Warum stellen wir sie nicht Sportvereinen, Musikclubs oder Bürgerinitiativen zur Verfügung, die bislang wegen hoher Mieten nie dort zu finden waren? Aus unseren Befragungen in Kopenhagen wissen wir, dass ohnehin nur etwa 40 Prozent der Leute primär zum Shoppen in die Innenstadt kommen. Die Mehrheit der Menschen ist hier, weil sie andere Menschen treffen und etwas erleben wollen.“

„Das lohnt sich, auch finanziell. Aus unseren Studien wissen wir, dass Kopenhagen heute von jedem in der Stadt geradelten Kilometer netto 23 Cent profitiert. Ein mit dem Auto gefahrener Kilometer hingegen kostet uns unterm Strich 16 Cent.“

Foto von Jan Gehl entnommen von https://bikedenton.wordpress.com