cikago bude archiv
Juni 2014

Wir haben mal wieder eins zwei drei vier alte Dinge aus Frankreich gekauft, unter anderem ein paar Rahmen und ein komplettes Damenfahrrad von Peugeot. Letzteres wurde ausgepackt, die umständlichen Schutzpolster entfernt und in den Montageständer gehängt. Leider war das alte Fahrrad in keinem guten Zustand, sodass wir es zunächst komplett zerlegen mussten. Immerwieder hatte ich dabei kurz den Geruch von Lavendel in der Nase. Nunja, es gibt Mülltüten oder Klopapier mit Lavendelgeruch, Duftbäume für’s Auto oder proaktive Duschgels mit diesem Odeur. Aber das ein Fahrrad nach Levendel riecht, auch wenn es frisch aus Frankreich kommt, war mir so neu wie ungewohnt. Und doch, im Gegensatz zu allen obigen Aufzählungen war dieser Duft echt. Die Lavendelblüte, die hinter dem Schraubkranz vom Hinterrad klemmte, verriet sich dann doch recht umgehend.