cikago bude archiv
Mai 2013

„EY, ich geb dir ’n Tenner für das Klappi!“, hab ich dem neuen Nachbar vom Nebenhaus hinterhergerufen, als er ein Tag zuvor mit einem Plattfuß an unserem Laden vorbeischob. „Hast’se wohl nich mehr alle!“, schallte es zurück.

Am nächsten Tag kam er mit Sack und Pack in unseren Laden. Er hätte alles zum Reparieren, nur keinen 15er Schlüssel. Den haben wir ihm in die Hand gedrückt und dann legte er auf’m Gehweg los: Klappi umgedreht, Rad raus, Reifen runter, Schüssel dabei in die er das Wasser aus der Flasche schüttete um das Loch im Schlauch zu finden, Reperaturzichte und natürlich Flickzeug und Pumpe. Dann wieder alles eingepackt und ab geht’s.